FLL 2017 Regionalwettbewerb

Die FLL (FIRST LEGO League) ist eine Initiative der Firmen FIRST und LEGO, welche es Kindern und Jugendlichen ermöglicht sich im Bereich Wissenschaft und Technologie in einem weltweiten Wettbewerb zu messen. Die TeilnehmerInnen traten in den Disziplinen Robotdesign, Robotgame, Teamwork und Forschungsauftrag an. Letzter beschäftigte sicher heuer mit dem Thema „Hydrodynamics“, also der Verbesserung von Methoden, mit denen Wasser gefunden, transportiert, genutzt und entsorgt werden kann. Die Arbeit unseres Teams ist unter dem entsprechenden Link auf der Schulhomepage oder hier zu finden.

Das Team „RoboSAPiens-6500“ begann seine Arbeit am 15. September mit dem Aufbau des Spielfeldes (siehe Bilder) und hatte ca. zweieinhalb Monate Zeit sich mit den Materien neben dem regulären Schulbetrieb zu beschäftigen, um beim Regionalwettbewerb, welcher am 30. November im BFI-Innsbruck über die Bühne ging, teilzunehmen. Ca. 90 Schülerinnen und Schüler aus ganz Tirol traten an um einen der sechs begehrten Pokale zu ergattern. Unser Team trat zum ersten Mal an und landete aufgrund einiger Missgeschicke beim Robotgame und falsch eingeschätzter Anforderungen bei den restlichen Disziplinen im Mittelfeld. Zwar war die Enttäuschung groß, aber der olympische Gedanke überwog schlussendlich. Aus Fehlern lernt man bekanntlich sehr viel und es kann ja nicht nur Sieger geben. Abschließend möchten wir nochmals den würdigen Gewinnern gratulieren und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Fachzuordnung: