EXKURSION – Allgemeines Rechenzentrum ARZ

Am 21. Februar 2019 besuchten die Schülerinnen und Schüler des BRG/BORG Landeck im Rahmen des Wahlpflichtfaches Informatik das Allgemeine Rechenzentrum ARZ in Innsbruck.  

Um einen kleinen Einblick zu erhalten, wurde den Schülerinnen und Schülern zuerst in Form eines kleinen Vortrags das Unternehmen und die Anwendung von Netzwerktechnologien, Datenbanken, etc. vorgestellt. Nach der theoretischen Einführung, die das im Unterricht gelernte erstklassig ergänzte, war es den Gymnasiastinnen und Gymnasiasten möglich, das „Herz“ eines jeden Rechenzentrums zu besichtigen – den Serverraum! Der im Untergeschoss befindliche „Bunker“, wie er von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des ARZ genannt wird, ist der Raum, um den sich alles dreht. Als IT-Provider, der speziell im Bereich der Banken und Finanzen tätig ist, finden hier täglich 7,8 Millionen Transaktionen statt er verwaltet und insgesamt rund 5,3 Millionen Konten! Dementsprechend ist dieser Raum auch eine Hochsicherheitszone…  

Die Informatikerinnen und Informatiker des Gymnasium Perjen hatten somit die Möglichkeit, einen genaueren Einblick in die Hardware von Rechenzentren zu erhalten. So konnten diese z.B. den Großrechner, welcher mit acht CPUs bestückt ist und daher eine enorme Rechenleistung hat, den nur ca. fünf Zentimeter hohen Router, über den zigtausende Kunden verbunden sind oder auch die hunderten Kilometer an Kabel – Glasfaser oder Kupfer - bestaunen! 

Der Besuch des Innsbrucker ARZ war sicherlich eine sehr lohnende Exkursion. Wann sonst kann man so einen großen Einblick in die Technik und Methode moderner Rechenzentren werfen? Den Schülerinnen und Schüler wurde aber sicher auch bewusst, dass eine berufliche Zukunft im Bereich der Informatik äußerst lukrativ und rentabel ist - schließlich fehlen laut EU bis 2020 eine Millionen Fachleute in der IT-Branche.  

Jakob Tilg, 6a

Kategorie: 
Fachzuordnung: