Leseprojekt der 1. Klassen in der Schulbibliothek

Unsere Schulbibliothekarin Mag. Cornelia Pöttler hat zusammen mit den Deutschlehrerinnen der 1. Klassen, Mag. Elke Siegele-Mallaun und Mag. Viktoria Jehle ein Leseprojekt für die 1. Klassen gestartet.

Anhand verschiedener Themen sollen die Kinder nicht zur zum Lesen animiert werden. Sie müssen sich in Einzel- und Gruppenarbeit mit den Themen auseinandersetzen und anschließend ihre Ergebnisse auch im Plenum präsentieren.

Auf dem Programm standen bisher folgende Bücher bzw. Themen:

Ein gemeinsames Lesevergnügen – mit „24 Tage im Weihnachtszirkus“

Buch: Die drei ???Kids

Die Schülerinnen und Schüler sollen das knifflige Rätsel rund um den Weihnachtszirkus lösen. Was ist an dem Tag X passiert? Die Schüler sollen dafür die jeweilige Doppelseite (deren Nummer sie vorher mithilfe des Adventkalenders gezogen haben) lesen und den Inhalt bzw. Ereignisse dieses speziellen Tages zusammenfassen.

 

„Frag mich!“ – „Ich sag was dazu!“

Buch: Frag mich! 108 Fragen an Kinder, um miteinander ins Gespräch zu kommen (Antje Damm)

Die Aufgabe besteht darin, entweder eine Frage oder ein Bild zu kommentieren (zu beschreiben, erklären, …). Die Zuordnung erfolgt durch Ziehen der Aufgabenstellungen. Nach einer ca. 10-minütigen Vorbereitungszeit (Einzelarbeit) werden die Ergebnisse im Plenum präsentiert. Am Ende sollen die Schüler versuchen, den Bildern die „richtigen“ Fragen zuzuordnen.

 

„Emojis“ „Emoticons“

Im dritten Projekt, welches noch in Planung ist, wird der Frage nachgegangen, welche Stimmungs- oder Gefühlzustände mithilfe von Emoticons bzw. Emojis in der schriftlichen Kommunikation ausgedrückt werden. Was bedeuten einzelne ausgewählte Emojis? Nicht immer sind Emojis auf Anhieb klar zu verstehen und können durchaus zu Missverständnissen führen.

Kategorie: 
Fachzuordnung: