Bundessieger beim Biber-Wettbewerb 2014 kommt vom Gymnasium Landeck

Vom 10. bis 14. Nov. 2014 fand der „Biber der Informatik“ zum achten Mal in Österreich statt. Der Wettbewerb ist ein Online-Quiz mit kniffligen Fragen aus den Bereichen „Algorithmisches Denken“, „Darstellung von Informationen“, „Verwenden von Computersystemen“, „Datenstrukturen“ und „Mustererkennung“. Er soll SchülerInnen aller Schultypen von der Volksschule bis zur Matura motivieren, sich mehr mit Informatik zu beschäftigen. Dazu waren 18 interessante Aufgaben (in der Volksschule 6) mit Bezug zur Informatik innerhalb von 40 Minuten zu lösen. Sie wurden von einem internationalen Komitee von Informatik-Fachleuten und PädagogInnen so gestellt, dass beim Lösen informatische Denkweisen geschult werden. 
Die TeilnehmerInnen konnten sich zwischen dem Einzel- und Teamwettbewerb entscheiden und wurden dabei in fünf Alterskategorien (Little Beavers, Benjamin, Meteor, Junior und Senior) mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad online getestet und bewertet. Insgesamt nahmen 13910 SchülerInnen aus ganz Österreich und Südtirol teil, um 14,4 % mehr als im Jahr 2013.
Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Landeck konnten dabei wieder beachtliche Ergebnisse erzielen. Hervorzuheben sind die Landesdritten Klara Blunder undSarah Eiter in der Kategorie Benjamin, der dritte Platz in Tirol von Clemens Ehrlich in der Kategorie Meteor, der Bundes- und Landessieger Johannes Koneberg und Mario Stecher als Landesdritter in der Kategorie Junior sowie der Landeszweite Jan Zangerl in der Kategorie Senior. 
Wer Interesse am Test oder an den Statistiken hat, kann sich unter http://www.ocg.at/biber-der-informatik selbst von den Anforderungen überzeugen.
Die Ergebnislisten findet man in Moodle im Kursbereich Unterrichtsfächer/Informatik/Biber-Wettbewerb! (mk)

Kategorie: 
Fachzuordnung: