Physik

Weltrekordversuch

Im Rahmen der Vorbereitungen auf den "Langen Abend 2018 am Gymnasium Landeck" kam die 6a-Klasse auf die Idee, eine Kettenreaktion aus Holzstäbchen zu starten. Dazu wurden ca. 300 Kosmetikstäbchen miteinander verflochten und somit gespannt. Durch das Lösen des äußersten Stäbchens, wurde die gespeicherte Energie frei und die Stäbchen flogen in die Luft.
Aus purem Zufall haben wir festgestellt, dass der Rekord dabei bei ca. 34.000 Stäbchen liegt. Wer Interesse hat, diesen Rekord zu knacken, soll sich bitte bei der 6a oder bei mir (SONB) melden.

Klassengestaltung

In den letzten Tagen haben Schüler und Schülerinnen des BRG/BORG Landeck die Möglichkeit erhalten, ihre Klassenräume individuell zu gestalten. Das Anliegen der Schüler war, eine angenehme und äußerst attraktive Lernumgebung zu schaffen.

Exkursion zur Donauchemie

Am 24.10 unternahm die 4a Klasse des BRG Landeck eine Exkursion zur Donauchemie in Landeck. Dort erfuhren wir zahlreiches über deren Tätigkeitsbereichen und durften sogar ein Experiment hautnah miterleben. Das Donau Chemie Werk in Landeck gehört zu der Donau Chemie Gruppe zusammen mit der Donau Kanol, der Donau Carbon und der Donau Chem und existiert bereits seit 1902 und ist seither im Besitz von einem der in Europa 5 aktiven Carbid Öfen. Pro Tag werden dort 125 Tonnen Carbid in dem über 2000°C heißen Ofen hergestellt.

Sofi15

Auch partielle Sonnenfinsternisse haben ihren Reiz und bieten die Grundlagen für vielen Fragen, welche im Physikunterricht am Freitag dem 20. März 2015 und an den folgenden Tagen erörtert und beantwortet wurden. Wie aus den Medien zu entnehmen war, haben sich auch viele Erwachsene ins Freie gewagt, um diese eher seltene Erscheinung zu beobachten. Auf dem Schulhof des Gymnasiums tummelten sich auf jeden Fall zahlreiche Schülerinnen und Schüler mit ihren Schutzbrillen und bestaunten bei herrlichem Wetter die sich verfinsternde Sonne. Die nächste Chance gibt es am 10.

Amateurfunkveranstaltung

Am Diensttag, dem 27. Mai 2014 fand am Gymnasium in Landeck die bereits vierte Amateurfunk-Veranstaltung statt. Darko Banko, Christian Holzner, Burkhard Kostner und Prof. Heimo Wolfgang informierten die mehr als fünfzig Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen über ihre große Leidenschaft. In einem kurzen Film und einem Referat konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Einblicke in die Geschichte, den Einsatzbereich und die Voraussetzungen des Amateurfunks gewinnen.

Tag der Physik

Am Do., 20. Februar 2014 öffneten die Physiker der Universität Innsbruck ihre Labors, um einen Eindruck von ihren Forschungsbereichen zu vermitteln. Die beiden 8. Klassen des Gym Landeck nutzten diese Gelegenheit und erlebten einen abwechslungsreichen Tag.

Schon in der Eingangshalle wurden elektronische Geräte erklärt, an mit Ultraschall erzeugten Wasserdampf-Säulen physikalische Phänomene vorgeführt, Poster diskutiert, an einer Schwebebahn die sonderbaren Eigenschaften von sehr tiefen Temperaturen demonstriert oder aktuelle Forschungsthemen beschrieben.