Biologie

Wie die fleißigen Bienen

Bereits seit drei Jahren wird am Insektenhotel hinter dem Gymnasium Landeck gearbeitet. Alle Werkklassen waren daran beteiligt. Von der ersten Skizze über das Betonieren des Fundaments bis hin zum aufgestellten Objekt wurden alle Schritte schulintern durch Schülerhand ausgeführt.

Zu allerletzt platzierten die Schüler die eigentlichen Wohnungen der Lebewesen vor Ort.

Nun ist es soweit, die Einweihung naht! Dank des zentralen Platzes am Nordhang hinter unserer Schule kann ab sofort der Einzug der ersten Insekten aus nächster Nähe beobachtet werden.

Übergangsklasse besuchte den Naturlehrpfad „Sonnenweg“

Ende April 2018 hatte unsere Übergangsklasse für Flüchtlinge die Möglichkeit, einen GPS- basierten Naturlehrpfad in der Nähe unserer Schule zu besuchen. Dieser wurde von Mag. Maria Hofer (derzeitige Lehrerin für Mathematik und Naturwissenschaftliche Grundlagen in der Übergangsklasse) im Rahmen ihrer Diplomarbeit erstellt und sollte den Schülern und Schülerinnen unseren Wald aus dem Blickwinkel der Biologie zeigen.

"Wildbienenhotel" am Gymnasium Landeck

Die Laborgruppen der 7a und 7b haben zusammen mit ihrem Biologielehrer Prof. Reinhold Jäger das Fundament für ein "Wildbienenhotel" gelegt. Im Frühjahr wird es Grundlage für das bereits gebaute Bienenhotel werden. Dieses wurde im Zuge des Werkunterrichts mit Prof. Christoph Waldhart bereits fertiggestellt. Wir werden wieder berichten, wenn die Bauarbeiten weitergehen.

FLL 2017 Regionalwettbewerb

Die FLL (FIRST LEGO League) ist eine Initiative der Firmen FIRST und LEGO, welche es Kindern und Jugendlichen ermöglicht sich im Bereich Wissenschaft und Technologie in einem weltweiten Wettbewerb zu messen. Die TeilnehmerInnen traten in den Disziplinen Robotdesign, Robotgame, Teamwork und Forschungsauftrag an. Letzter beschäftigte sicher heuer mit dem Thema „Hydrodynamics“, also der Verbesserung von Methoden, mit denen Wasser gefunden, transportiert, genutzt und entsorgt werden kann.

Schlangenbesuch am Gymnasium

Foto Jäger Reinhold

Am Freitag, den 17. Juni besuchte Herr Tiefenbrunn Hannes - seines Zeichens Schlangenzüchter und ein Spezialist in punkto Reptilien - im Rahmen des Biologieunterrichtes die ersten Klassen des Gymnasiums. Mitgebracht hat er ein Pärchen der Australischen Zwergpython (diese Art ist spezialisiert auf Fledermäuse, die sie im Flug an der Höhlendecke hängend, erbeutet – zudem ist sie die kleinste Python) und ein männliches Exemplar einer Schwarzkopfpython, die ein ausgesprochener Schlangenfresser ist und sich sogar mit einer der giftigsten Schlangen anlegt, dem Inlandtaipan.

Waldtag - Exkursion

Information über die verschiedenen Baumarten

„Baum fällt!“, hallte es durch den Wald. Bei der Exkursion der 1A-Klasse am 25. Mai 2016 ins Verwall konnten die Schülerinnen und Schüler miterleben wie Bäume gefällt wurden. Ihr Alter wurde anschließend geschätzt und dann durch Zählung der Jahresringe bestimmt. Einer der Erlegten war ca. 170 Jahre alt. Die vor Ort zu findenden Baumarten wie Fichte, Tanne, Zirbe und Birke wurden anhand ihrer Merkmale fachkundig vom pensionierten Förster Otto aus St. Anton vorgestellt. Die Aufgaben und Funktionen des Waldes konnten in einem Crashkurs in Erfahrung gebracht werden.

Seiten