Biologie

Schlangenbesuch am Gymnasium

Foto Jäger Reinhold

Am Freitag, den 17. Juni besuchte Herr Tiefenbrunn Hannes - seines Zeichens Schlangenzüchter und ein Spezialist in punkto Reptilien - im Rahmen des Biologieunterrichtes die ersten Klassen des Gymnasiums. Mitgebracht hat er ein Pärchen der Australischen Zwergpython (diese Art ist spezialisiert auf Fledermäuse, die sie im Flug an der Höhlendecke hängend, erbeutet – zudem ist sie die kleinste Python) und ein männliches Exemplar einer Schwarzkopfpython, die ein ausgesprochener Schlangenfresser ist und sich sogar mit einer der giftigsten Schlangen anlegt, dem Inlandtaipan.

Waldtag - Exkursion

Information über die verschiedenen Baumarten

„Baum fällt!“, hallte es durch den Wald. Bei der Exkursion der 1A-Klasse am 25. Mai 2016 ins Verwall konnten die Schülerinnen und Schüler miterleben wie Bäume gefällt wurden. Ihr Alter wurde anschließend geschätzt und dann durch Zählung der Jahresringe bestimmt. Einer der Erlegten war ca. 170 Jahre alt. Die vor Ort zu findenden Baumarten wie Fichte, Tanne, Zirbe und Birke wurden anhand ihrer Merkmale fachkundig vom pensionierten Förster Otto aus St. Anton vorgestellt. Die Aufgaben und Funktionen des Waldes konnten in einem Crashkurs in Erfahrung gebracht werden.

Biologie

DIE LEHRE VOM LEBEN

Anatomie - Medizin - Physiologie - Zoologie - Botanik - Mikrobiologie - Genetik - Ökologie - Geologie - Petrologie - Mineralogie…

Wir Biologen versuchen durch abwechslungsreiches Gestalten des Unterrichts die Schüler für die Lehre vom Leben zu begeistern. In Biologie wird nicht nur Stoff gepaukt. Filme zu den Themen, Einsatz von Computer, Internet und Digitalprojektor sowie Laborversuche und Lehrausgänge machen das Fach interessant und abwechslungsreich.

UNTERSTUFE

1. Klasse  (3 Wochenstunden)

4- tägige BIUK- Exkursion der 2a- Klasse ins Lechtal und zur Umweltstation Unterallgäu in Legau

Vom 24. bis 27. Juni 2014 fuhr die 2a- Klasse des BRG – Landeck im Rahmen des Biologie und Umweltkunde- Unterrichts gemeinsam mit ihrer Biologieprofessorin Maria Hofer auf Exkursion in den Naturpark Tiroler Lech und zur Umweltstation Unterallgäu in Legau. Im Naturpark Tiroler Lech ließen sich die Schüler und Schülerinnen von den Überlebensstrategien der vielfältigen Tier-, und Pflanzenwelt begeistern und inspirieren. Nach einer Übernachtung in Elmen im Lechtal fuhren wir weiter nach Legau, wo wir an der Umweltstation Unterallgäu in einem tollen Hüttenlager übernachteten.

Exkursion auf den Bio- Bauernhof

Im April 2014 besuchten alle ersten Klassen des BRG – Landeck im Rahmen des Biologie und Umweltkunde – Unterrichts den Bio – Bauernhof Summerauer in Zams, der ein vorbildliches Beispiel für Artgerechte Nutztierhaltung darstellt. Die Kinder lernten einiges über die Herstellung und Verarbeitung von regionalen Lebensmitteln, vor allem über Milchprodukte,  Hühnerhaltung zur Eierproduktion und die Mutterkuhhaltung. Besonders genussvoll war die Herstellung und anschließende Verköstigung von Bauernbutter.

Gymnasium Landeck besucht Ausstellung "Mensch-Mikrobe"

Am 27. November besuchten 39 SchülerInnen der 5. Klassen mit Prof. Jakob Egg und Reinhold Jäger die Ausstellung MenschMikrobe im Centrum für Chemie und Biomedizin.
Die sehr informativ und optisch modern gestaltete Ausstellung begeisterte die SchülerInnen.  Überrascht hat die SchülerInnen, dass die moderne Infektionsforschung nicht viel älter als 100 Jahre alt ist.  Ende des 19. Jahrhunderts entdeckte Robert Koch den Tuberkulosebazillus. Zu dieser Zeit ist in Deutschland jeder Siebte an dieser Seuche 

Bericht zur Exkursion zur Molekularen Medizin Uni in Innsbruck

Am 04. Februar 2013 war der Tag der offenen Tür der Molekularen Medizin an der Medizinischen Universität Innsbruck. Eine unerwartete große Gruppe von Schülern aus ganz Tirol (und kleinem Teil Vorarlbergs) besuchte diese Veranstaltung. Am Vormittag wurde das Studium an sich präsentiert und klar gemacht, dass unter anderem Pharmazie, Medizin, englische Terminologie und Mikrobiologie eine wichtige Rolle im Studium spielen.