Sprachenschwerpunkt

Romfahrt der 7. Klassen 2018

Am 24. Juni 2018 machten sich die Schülerinnen und Schüler der siebten Klassen auf den Weg nach Rom. Das vielfältige Programm ließ keine Wünsche offen. Es gab vier Gruppen, je nach Zweig und Interessen. Die Schüler/innen des Sprachzweiges besuchten jeden Vormittag eine Sprachschule, um ihr Italienisch aufzubessern. Zur gleichen Zeit besichtigte die BGW-Gruppe die Kunst und Architektur Roms. Die Naturwissenschaftler/innen verbrachten ihren Vormittag in Museen und die Religionsgruppe besuchte verschiedene religiöse Einrichtungen.

7ab a Roma – Resoconto italiano

Auch die Gruppe des Sprachenschwerpunktes Italienisch hat ihren Reisebericht - natürlich auf Italienisch - verfasst:

“Si mormora ma non si sa” – questa frase era lo slogan della nostra gita scolastica a Roma. Per cominciare, il cibo era meraviglioso. Abbiamo mangiato molti cibi caratteristici d’Italia: spaghetti, lasagna, coronascia, pizza e anche per la prima volta „supplì“, un antipasto tipico di Roma. Inoltre, che cosa sarebbe una settimana a Roma senza gelato? Poi abbiamo mangiato anche banogole qualche volta.

Rome sweet Rome.

Eine aufregende Woche, vollgepackt mit Abenteuern, Rom-anzen (Si mormora ma non si sa…) und Fußweh liegt hinter den beiden 7. Klassen und ihren Begleitlehrern Frau Prof. Mattersberger, Frau Prof. Schneitter und Herrn Prof. Gogl.

Ciao, Bonjour, Hello und Servus – Alle diese Floskeln wurden ausgepackt. Wenn die Italiener mal nicht mehr weiter wussten, griffen sie auf Englisch zurück und wenn dies nicht klappte, packte auch so mancher seine Französischkenntnisse aus. Die Lateiner jedoch waren mit ihrem Latein am Ende.

Schüleraustausch mit Trento

Im Dezember machten sich vier angehende MaturantInnen der 8A/B-Klasse in Begleitung ihrer Italienischlehrerin auf den Weg nach Trento um sich dort den letzten Schliff für die bevorstehende Reifeprüfung zu holen. Auf dem Programm stand unter anderem der tägliche Schulbesuch an der Partnerschule Liceo Linguistico Sophie Scholl, eine Führung durchs Wissenschaftsmuseums (MUSE), Kino- und Weihnachtsmarktbesuch.