Projekt

Schlangenbesuch am Gymnasium

Foto Jäger Reinhold

Am Freitag, den 17. Juni besuchte Herr Tiefenbrunn Hannes - seines Zeichens Schlangenzüchter und ein Spezialist in punkto Reptilien - im Rahmen des Biologieunterrichtes die ersten Klassen des Gymnasiums. Mitgebracht hat er ein Pärchen der Australischen Zwergpython (diese Art ist spezialisiert auf Fledermäuse, die sie im Flug an der Höhlendecke hängend, erbeutet – zudem ist sie die kleinste Python) und ein männliches Exemplar einer Schwarzkopfpython, die ein ausgesprochener Schlangenfresser ist und sich sogar mit einer der giftigsten Schlangen anlegt, dem Inlandtaipan.

Zeugnisse der besonderen Art verliehen

Vor kurzem wurden am Gymnasium Landeck die Zeugnisse für das Projekt „Zeit schenken“ überreicht. Dabei handelt es sich um ein Projekt des Freiwilligen Zentrums der Caritas Tirol.

Schülerinnen und Schüler der Oberstufe schenken einen Teil ihrer Freizeit Menschen, die sie brauchen. Im heurigen Schuljahr besuchten die Schülerinnen Seniorinnen und Senioren des Altersheims in Landeck und  unterstützten die Arbeit mit Flüchtlingen im Flüchtlingsheim Kaifenau.

Jahresausstellung „Wenn Worte nicht nur Worte bleiben!“

Fast schon traditionell findet auch heuer wieder eine Ausstellung des Schwerpunktes „Bildnerisches Gestalten und Werken“ in der Volksbank statt, wo alle Projekte und Arbeiten des Jahres präsentiert werden. Eine bunte Mischung aus gehäkelten Sitzkissen, bedruckten Taschen und T-Shirts, analogen Schwarz-Weiß-Fotos, Buchskulpturen, Keramiken, Ölgemälden und großen Prints wird die Vielfalt an Projekten in Zusammenarbeit mit Flüchtlingen der Region sichtbar machen.

Finale beim Rec’n’Play-Kurzfilmfestival

Foto: Rec’n‘Play

Auch dieses Jahr nahmen Schüler und Schülerinnen unserer Schule mit Trickfilmarbeiten – „Crime im Gym“ (BGW-Gruppe) in der Kategorie Oberstufe sowie „Schwerter raus“ (Matthias Schärmer & Co.) und „Farbenspiel“ (4B Klasse) in der Kategorie Unterstufe – am Tiroler Kurzfilmfestival Rec’n’Play (ca. 140 Einreichungen) teil. Zwar konnten wir dieses Jahr keinen so großen Erfolg wie in den letzten Jahren feiern (2. Platz 2014, 1. Platz 2015), aber mit „Farbenspiel“ schaffte es erneut einer unserer Filme in die Finalrunde der besten elf Beiträge, die am 25.

Sprachcafé am Gymnasium Landeck

Was kann jeder Einzelne von uns tun, um Flüchtlingen aus der Umgebung zu helfen und ihnen das Gefühl zu vermitteln, bei uns willkommen zu sein? Diese Frage stellten sich viele von uns nach der Infostunde, in der Diana Vidolman, Betreuerin im Flüchtlingsheim Kaifenau Landeck, und zwei syrische Flüchtlinge mit einem Faktencheck mit gängigen Vorurteilen und Mythen zum Thema Flüchtlinge aufräumten.

Aktionstag „Kulturelle Bildung an Schulen“

http://www.bundeszentrum-zsk.at/

Am 24. Mai 2016 findet der erste Aktionstag „Kulturelle Bildung an Schulen“ unter dem Motto „Kultur schafft Vielfalt - Vielfalt schafft Kultur“ statt.

Der Aktionstag „Kulturelle Bildung“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Frauen (BMBF) im Rahmen der UNESCO International Arts Education Week durchgeführt und soll auf die Bedeutung und Wirkung kultureller Bildung aufmerksam machen.

Projekt "Du, ich...WIR!"

Fotos: Birgit Schneitter, Christian Waldegger

Im Projekt mit dem Meisterfotografen Christian Waldegger und ihrer Lehrperson Birgit Schneitter, das Mitte April startete, lernten die Schüler/innen und Flüchtlinge sowohl die Grundlagen der Fotografie als auch Möglichkeiten der Gestaltung kennen. Gemeinsam mit Asylwerbern aus der Umgebung wurden Fotos von und mit ihnen gemacht, sowohl digital als auch analog. Dafür waren wir zu Gast im Flüchtlingsheim Kaifenau und haben gemeinsam schöne, unterhaltsame Stunden verbracht. Im Aufenthaltsraum wurde ein richtiges Fotoshooting-Set aufgebaut, wo sich jede/r ablichten lassen konnte.

Projekt "Fakten auf den Tisch- Schluss mit Vorurteilen!"

Foto Schneitter Birgit

Auf Basis der bereits gut gediegenen Zusammenarbeit und anlässlich der immer stärker werdenden flüchtlingsfeindlichen Tendenzen in ganz Europa bot Diana Vidolman (Betreuerin im Flüchtlingsheim Kaifenau Landeck) an, zusammen mit Flüchtlingen eine Informationsstunde vorzubereiten, um mit den gängigen Vorurteilen zum Thema Flüchtlinge etwas aufzuräumen. Ziele waren fundierte Information über Fakten rund um dieses Thema und Anregung der Schüler/innen zur eigenverantwortlichen Recherche und Meinungsbildung.

Seiten