Projekt

Schulschachmeisterschaften

Bild: Schnegg Karin

20 SchülerInnen des BRG-Landeck nahmen am 08.April 2016 als 5 Teams bei den Tiroler Schulschachmannschaftsmeisterschaften teil. Betreut wurden die jungen StrategInnen in bewährter Weise von Prof. Gantner. 40 Mannschaften aus 27 Schulen waren gekommen und kämpften den ganzen Tag hart aber fair um die Titel an ihre Schule zu holen. Veranstaltet wurde dieses Event von der Tiroler Schulschachreferentin Karin Schnegg in Zusammenarbeit mit dem Kufsteiner Verein „Schach ohne Grenzen“ in der Sportarena in Kufstein.

6. Klassen auf Wienwoche

Die 6a Klasse bei ihrem Besuch in Schloss Schönbrunn

Am 14. Februar 2016 brachen die 6. Klassen des BRG/BORG Landeck gemeinsam mit ihren Klassenvorständen nach Wien auf, wo sie eine Woche voller interessanter und unterhaltsamer Programmpunkte erwartete. Die beiden Klassen gingen tagsüber in Wien unterschiedliche Wege, doch am Abend waren wir immer eine große Klasse.

Auf den Spuren von Lissajous

Ein Kraftakt in den letzten beiden Stunden vor Weihnachten führte Schüler der Robotikgruppe ins Reich der Harmonogramme. Ein Brick mit zwei Motoren, welche mit Hilfe von Zahnradübersetzungen und einem Kreuzgestänge einen Stift dazu veranlassten einer „wunderschönen“ Bahn zu folgen, versetzte selbst die Bastler ins Staunen. Noch ist zwar nicht alles perfekt, aber das wird schon noch werden. Die Frequenzen der Motoren und die Stabilität des Aufbaus müssen noch optimiert werden, dann können sich die Produkte wirklich sehen lassen.

„Mit Kunst Brücken bauen“

Foto Schneitter Birgit

Unter diesem Motto ist ein Projekt ins Leben gerufen worden, in dem Asylwerber des Bezirkes mit Schülerinnen des Schwerpunktes „Bildnerisches Gestalten und Werken“ am Gymnasium Landeck zusammenarbeiten und so ein gegenseitiges Kennenlernen möglich wird. Flüchtlinge sind nämlich nicht nur Zahlen und Fakten sondern Menschen in Not. Im kreativen Miteinander spielen weder Hautfarbe, Religion, Herkunft noch Sprache eine Rolle. Vorurteile werden auf beiden Seiten abgebaut und Freundschaften aufgebaut.

Innsbruckfahrt mit dem Musikzweig der Unterstufe

Am Freitag, den 27.11. 2015, unternahm der Musikzeig (MEs) einen Ausflug zum „Audioversum“ und zu einem Konzert des Kammerorchesters „Instrumenti“ unter der Leitung von Prof. Dr. Gerhard Sammer. Das Audioversum Innsbruck entführte uns in die Wunderwelt des Hörens. Uns wurde mitgeteilt, welche erstaunliche Fähigkeiten Tiere haben, um ihre Umgebung akustisch wahrzunehmen. Im Rahmen einer Führung wurden wir eingeladen zum Mitmachen, Mithören, Staunen und Verstehen. Der zweite Programmpunkt war das Konzert von „Instrumenti“.

Ein fernes Land entdeckt und auf die Leinwand gebannt

Im Rahmen des Jahresprojektes „Flüchtlinge – Menschen wie du und ich“ war der Maler Mag. Walter Strobl aus Wien Anfang November zu Gast am Gymnasium Landeck. Die Schüler/innen des Oberstufenschwerpunktes „Bildnerisches Gestalten und Werken“ der Klassen 7AB haben sich mit verschiedenen Krisenländern der Welt befasst und versucht, einen Blick hinter die Schlagzeilen zu werfen und ein Land wie Syrien nicht einfach nur mit Krieg und Terror gleichzusetzen. Es wurden auf dieser Suche wunderbare Landschaften, Kulturen und Orte entdeckt, welche anschließend als Vorlagen für Ölmalerei dienten.

Flüchtlinge – mehr als Zahlen und Fakten

Anlässlich der unzähligen Berichte in allen Medien entstand der Wunsch, mit Flüchtlingen aus dem Bezirk in Kontakt zu treten und gemeinsames kreatives Arbeiten zu ermöglichen. Die Schüler/innen des Oberstufenschwerpunktes „Bildnerisches Gestalten und Werken“ luden dafür Menschen aus allen erdenklichen Ländern, die gezwungen waren ihre Heimat zu verlassen, zu einem ersten Kennenlernen ins Gymnasium Landeck. Durch verschiedene Spiele wurden die erste Scheu und auch die Sprachbarriere überwunden und mit viel Spaß Gemeinsamkeiten und Berührungspunkte gesucht und gefunden.

Venedig – die Stadt auf dem Wasser

Exkursion Venedig (Foto: Schneitter Birgit)

Die Schülerinnen des Schwerpunktes „Bildnerische Gestalten und Werken“ der 8. Klassen am Gymnasium Landeck verbrachten zu Beginn des Schuljahres fünf Tage unter der Leitung von Birgit Schneitter in Venedig. Dort wurde die weltberühmte Stadt erkundet: die „gallerie dell´accademia“ mit Malerei aus vielen Jahrhunderten, berühmte Bauwerke wie der Markusdom oder die Rialtobrücke sowie die Nachbarinseln Murano und Burano. Vor Ort durften die Schülerinnen jeweils ein Referat zu einer der Sehenswürdigkeiten halten und den Mitschülerinnen damit ihre Präsentationsfähigkeit beweisen.

Bodypainting

Bodypainting BGW

Die Schülerinnen des Wahlpflichtfaches Bgw der 7ab machten sich am Montag der Karwoche auf nach Sterzing/Südtirol, um im Atelier von Bodypainting-Weltmeister Johannes Stötter für zwei Tage ihr "Zelt aufzuschlagen" und kreativ zu arbeiten.
Durch viele Beispiele erklärte er seine Arbeitsweise und die SchülerInnen erhielten einen Einblick in das Schaffen des Künstlers, sodass jeder/jede anschließend seine/ihre eigenen Ideen umsetzen konnten. 

Seiten